Facebook wird oft von Unternehmerinnen und Unternehmer als nicht so wichtig unter den Social Media Plattformen eingestuft.

Facebook hat nicht meine Zielgruppe?

Diese Meinung über Facebook hört man oft, wenn Unternehmerinnen und Unternehmer darauf angesprochen werden, warum sie dieses Social Media Element nicht nutzen. Vor allem von denen, welche sich mit Facebook noch nie beschäftigt haben. Xing und Linkedin sind da schon weitaus geläufigere Begriffe. Wie kann es zu diesen Meinungen kommen?

Wahrscheinlich vorrangig durch Meldungen über Facebook in der Medienlandschaft, wie Zeitung, Fernsehen usw. Facebook wird aber da nur dann genannt, wenn wieder mal etwas schief gelaufen ist. Hinzu kommt leider noch der Eindruck, dass sich auf dieser Plattform nur Leute tummeln, die Fake – Nachrichten verbreiten, andere Nutzer beleidigen ect.

Facebook ist ein soziales Netzwerk

Das Facebook auch anders genutzt werden kann und genutzt wird, sind Fakten, die nicht jeder Unternehmer weiß. Die Zeiten, dass sich auf Facebook nur Jugendliche tummeln um Bilder, Nachrichten, Verabredungen zu treffen ect., sind lange nicht mehr der große Anteil der Facebooknutzer.

Sie wollen lieber unter sich Nachrichten austauschen und das wird heute über WhatsApp und Instagram gemacht. Denn was sollen sie machen, wenn die Eltern plötzlich auf Facebook sind und ihnen eine Freundschaftsanfrage schicken? Ablehnen – ob das gut ist? Und schon bekommen die Eltern mit, mit wem sich Sohn oder Tochter verabredet oder Nachrichten austauscht.

Facebook bringt Nutzen für Unternehmer?

Eindeutig – Ja. Denn ich habe ja als Unternehmer die Möglichkeit auf Facebook gezielt nach Themen zu suchen, die zu meinem Konzept und Angebot passen. Vielleicht gibt es schon Facebook Gruppen zu dem Thema. Dort kann man sich einbringen. Allerdings kann man hier nicht mit der sprichwörtlichen „Tür ins Haus fallen“. Bedeutet – ein gewisses Einfühlungsvermögen sollte man haben und nicht gleich die Leute mit Werbung deines Produkts überschütten.

Das kann in manchen Fällen sogar zum Ausschluss aus der Gruppe führen, wenn man sich nicht an die Gruppenregeln hält.

Eine weitere Option ist, eine eigene Facebook Unternehmensseite aufzubauen. So eine Facebookseite erhöht die Bekanntheit, sowie den Rang innerhalb von Google. Ja, richtig gelesen. Google ermittelt und bewertet deine Positionen in anderen Suchmaschinen nach den Aktivitäten auf Facebook.

Facebook kann Rang erhöhen

Das heißt, viele Posts, Likes, Shares und Kommentare bedeuten Nachhaltigkeit für deinen Online Rang bzw. Online Positionierung. Aber auch hier gilt, Facebook ist an sich keine Verkaufsplattform. Durch lockere Texte, die nicht als extreme Werbung empfunden werden dürfen, kann Vertrauen aufgebaut und Nutzen geliefert werden.

Facebook ist eine gute Wahl

Was nutzt dir als Unternehmerin oder Unternehmer die beste Webseite, wenn sie keiner sieht? Das klingt erst einmal hart, aber es ist ja leider so. Damit sie gesehen wird, muss sie Traffic bekommen. Ganz einfach gesagt, muss sie unter den hunderten von anderen Seiten bekannt werden.

Ein Mittel sind Beiträge auf deiner Seite. Die sollten regelmäßig erscheinen und Links für dein Produkt besitzen oder zu anderen Produkten, wenn du als Affiliate deine Webseite betreibst. Dadurch wird deine Seite durch Google öfter indexiert und kommt so in den Bereich, wo sie langsam bekannt und gefunden wird.

Facebook vergrößert dein Marketing

Der Haken dabei ist, dass es ein langwieriger Prozess werden kann, der sich manchmal über Monate hinzieht. Oft geben hier viele als Unternehmer auf, weil die Geduld und das Durchhaltevermögen fehlen. Das alles kann man enorm verkürzen. Denn es gibt genug Besucher, die nur auf deine Seite geleitet werden müssen. Es sind die Millionen Nutzer von Facebook.

Mit Facebook kannst du den Traffic für dein Marketing anzapfen und täglich neue Kunden hinzu gewinnen. Deshalb solltest du Facebook als Unternehmer nutzen. Du musst allerdings wissen, wie Facebook richtig funktioniert. Von alleine arbeitet es nicht.

Wenn du es wirklich ernst mit deinem Business meinst, dann lass dich zu einem Facebook Anzeigen Experten ausbilden. Dazu mein Tipp:

Hole dir das Trainingsprogramm FB Ad Traffic. Da lernst du durch einen Experten, wie man qualifizierte Besucher bekommt, die sich wirklich nur für deine Dienstleistungen oder Produkte interessieren. Das der Traffic beständig bleibt und so täglich Kunden und somit Umsatz vorhanden sind.

Und hier bin ich auch. Besuche mich.

Facebook
You Tube
Instagram

Wie denkst du darüber? Schreibe deine Meinung und teile den Beitrag.