Thrive Leads ist die All-In-One- Lösung für die nächste Generation der Opt-in-Technologie

 

Für das Erstellen von Opt-in-Formularen gibt es verschiedene Anbieter. Sie haben aber gegenüber Thrive Leads Nachteile. Zwei der wichtigsten Merkmale sind, dass meistens monatliche Kosten anfallen, das Design vorgegeben und nur begrenzt zu ändern ist.
Thrive Leads ist der Nachfolger von Hybrid Connect zum Erstellen von Opt-in-Formularen und ist noch weitaus flexibler. Das Tool ist aber nur ein Teil eines gesamten Baukastensystems.

 

2016-01-18_1650

 

An der Übersicht kannst du schon sehen, was alles noch angeboten wird. Eine Sammlung aus verschiedenen Webseitenbaukästen, Themes usw. Das Fragezeichen sagt aus, dass demnächst noch weiteres zu erwarten ist. Auch bei den anderen Tools sind die schon erwähnten Vorteile wie flexible, vorgefertigte Designs, frei zu gestalten, zu ändern, und das in jeder erdenklichen Weise als fester Bestandteil verankert.

So auch bei Thrive Themes. Nimmt man Leadpages als Gegenüberstellung, dann kann man an den Fakten schon die Unterschiede erkennen. Leadpages ist ein gehosteter Landing Pagebaukasten, der gut gemacht ist. Das ist Fakt. Es sind Conversion – optimierte Landingpages, die gut mit WordPress kombiniert werden können.

Der Nachteil –

Extrem unflexibel, das Design ist meist vorgegeben und lässt sich nicht ändern.
Es lässt sich nur auf einzelne Seiten integrieren.
Mit monatlichen Kosten, die auch steigen können.

 

Was sind die Merkmale und Vorteile von Thrive Leads?

 

Einige Merkmale von Thrive Leads, um auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, sind folgende:

Umbauen aller bereitgestellten Formen im Design, Schriftart und Größe, Farbe u.v.m.
Zusätzliches Einfügen von Bildern, Text, Spalten und alles was der dazu gehörige Editor bietet.
Einfach zu bedienen und schnelle Umsetzung per Drag & Drop.
Keine technischen Kenntnisse erforderlich.

Die Vorteile liegen darin, dass hier Funktionen vereint sind, wofür du sonst mehrere Plugins brauchst. 4 wichtige Vorteile sind:

Design & Einsetzen

Jede Art von Opt-in-Formular kann mit diesem einzigen Plugin erstellt werden und du bestimmst mit dem einfachen Drag & Drop – Editor dein perfektes Design.

Erweitertes Targeting

Hole dir massiven Conversationsschub durch relevante, sehr gezielte Angebote für deine Besucher. Basierend auf Beiträge, Kategorien, Tags und vieles mehr. Das ist über „Einstellung“ für jede angelegte Gruppe separat zu steuern.

A / B Splittest

Eine unkomplizierte und hochentwickelte Testfunktion, die sofort bei mindestens zwei unterschiedlich angelegten Formularen in einer Gruppe automatisch bereit steht. Du musst sie nur nutzen.

Umsetzbare Berichterstattung und Einsicht

Du hast die Möglichkeit einen einfachen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen zu bekommen. Man kann anhand des Datenverkehrs genau erkennen, wie oft und von wo ein Opt-in-Formular angeklickt wurde.

 

Welche gezielte Anwendungen bietet Thrive Leads?

 

Thrive Leads ist voll mobil-fähig und sieht auf jedem Gerät gut aus. Es ist 100% sauber und mit allen Browsern kompatibel. Die Verbindung zum Emailanbieter kann über eine API – Schnittstelle hergestellt werden, sofern dein bevorzugter Emailanbieter in der Liste steht.

 

2016-01-18_1729

 

Sollte er nicht dabei sein, dann kannst du dir den Autoresponder HTML – Code von deinem Emailanbieter kopieren und dort einfügen.

Mit den Einstellmöglichkeiten kannst du bestimmen, wo die Opt-in-Formulare eingesetzt werden. Ob sie nur auf bestimmte Seiten, Kategorien, Tags, Beiträge usw. zum Einsatz kommen.
Um die Targeting Möglichkeiten und die Verwendung besser zu verstehen, teilt man sie in 3 Ebenen ein.

1.) Leicht
Das Opt-in-Formular wird auf allen Beiträgen und Seiten oder nur in Blog-Posts angezeigt, je nach gewählter Einstellung.
2.) Erweitert
Bestimme wo genau das Opt-in-Formular erscheinen soll. Beispielsweise unter allen Artikeln, für bestimmte Kategorien, Beiträgen usw. Ratsam ist es, sich dann die verschiedenen Formulare in mehreren Gruppen zu erstellen und mit der jeweiligen Einstellung zu bestimmen, wo es erscheinen soll.
3.) Perfekt
Mit dem 2-Step Short Code kannst du spezifische Angebote für deine Leser erstellen. Diese Content Verbesserung kann folgendermaßen aussehen. Klickt der Leser auf den Textlink, wird er in einer Anmeldebox vor die Wahl gestellt, ob er ein Freebie downloaden möchte oder nicht. Sagt er „Nein“ wird er zu einem anderen interessanten Angebot geleitet.

 

Wie sieht Thrive Leads in der Praxis aus und was kostet es?

 

Jetzt wird es interessant. Ich rate dir, den Text genau durch zu lesen und dir die Abbildungen anzusehen, damit du eine der vielen Möglichkeiten erkennst. Anhand von drei Screenshorts zeige ich dir nur einen kleinen Teil der Einsatzmöglichkeiten.

So sieht die Gesamtansicht nach der Installation aus. Weitere andere Opt-in-Formulare schließen sich darunter an. Wie du auch siehst, habe ich zwei Gruppen angelegt. Warum ich das gemacht habe? Das ergibt sich aus den Einstellungen, die immer für die ganze Gruppe gültig sind. Egal wie viel verschiedene Arten von Formularen du erstellst. Gruppen kannst du über „LEAD GROUPS“ erstellen, so viel du brauchst. Du musst sie nur richtig benennen, um die Übersicht zu behalten.

 

2016-01-21_1800

 

Über das blaue Kreuz oben links kann man sie aufklappen. Schon alleine dahinter gibt es verschiedene Opt-in-Formulare, wie du hier erkennen kannst. Der Text im Bild erklärt schon, warum ich zwei Gruppen angelegt habe. Da man die einmal angelegten Formulare hier nicht löschen kann, werden sie abgeschaltet.

 

2016-01-21_1805

 

Das Ergebnis ist, dass jetzt ein Post Footer Formular und ein Widget Formular aktiv sind und ein Widget Formular inaktiv ist, auch wenn es in diesem Beispiel zwei Gruppen sind. Das Post Footer Formular wird jetzt automatisch auf den Seiten, Kategorien usw. eingefügt, wie man es in den Einstellungen vorher festgelegt hat. Dadurch kann man z.B. ausschließen, dass es nicht auf den Seiten mit dem Impressum, dem Datenschutz usw. erscheint. Denn was soll da ein Email Eintragsformular mit einem Freebie für einen Sinn machen.

Mit dem abgeschalteten Widget passiert nichts. Aber es wird trotzdem im Widgetbereich mit aufgeführt, wie du hier sehen kannst.

 

2016-01-21_1748

 

 

Erreicht habe ich dadurch, dass das Opt-in-Formular als Widget in der rechten Menüleiste zu sehen ist, wenn man meine Seite aufruft. Öffnet man jetzt einen Artikel, verschwindet das Formular in der rechten Menüleiste und am Ende des Artikels erscheint das Eintragsformular, dass durch den Post Footer erstellt wurde. Da ja der Leser nach unten scrollen muss, um weiter zu lesen, ist das Eintragsformular in der rechten Menüleiste sowieso außer Sicht.

Überzeuge dich hier selbst

Die anderen noch zur Verfügung stehenden Opt-in-Formulare unterscheiden sich dadurch, dass nach der Fertigstellung ein Code bereit steht, den du im Text platzieren kannst. Diese Formulare können als Anmeldeformulare genutzt werden oder das schon erwähnte 2-Step Short Code Formular als Textlink und das nur, wann du willst und wo du willst. Du brauchst nur den Code einfügen, der immer abrufbar ist.

Eine Änderung jedes erstellten Opt-in-Formulars im Design ist jeder Zeit möglich. Du musst es nach der Änderung nur Abspeichern und es wird automatisch überall da geändert, wo du es eingesetzt hast, ohne irgendwelche anderen Einstellungen zu ändern.

Fakt ist, dass Thrive Leads ein Plugin ist, das fast keine Wünsche übrig lässt. Es ist einfach zu bedienen und spart dir zusätzliche Plugins und das für den noch geringen Preis. Du kannst es auf alle deine Webseiten installieren, wenn du es einmal für $ 97 kaufst. Ja richtig gelesen. Kein Abo, nur einmal bezahlen und die ständigen neuen Erweiterungen kostenlos beziehen.

Angefangen hat Thrive Leads vor ca. einem Jahr mit wenigen Formularen in einer angelegten Gruppe. Inzwischen sind es schon neun verschiedene Optionen, wie du im zweiten Bild oben, von hier aus, sehen kannst.
Bis jetzt verwendete Plugins für Opt-in-Formulare aller Art solltest, ja musst du deaktivieren, um mit Thrive Leads zu arbeiten. Die brauchst du nicht mehr. Deine Seite wir es dir danken, denn zu viele Plugins erhöhen die Öffnungszeiten und können zu Konflikten untereinander führen.

Kurz zusammengefasst:

♦ Thrive Leads ist ein WordPress-Plugin mit dem du Opt-in-Formulare aller Art nach deinen Vorgaben erstellen kannst.
♦ Fertige Vorlagen können mit dem Editor im Design komplett geändert werden und das Einfügen zusätzlicher Komponenten ist per Drag & Drop sehr leicht.
♦ Alle zusätzlichen Plugins, die du vorher benutzt hast, sind nicht mehr nötig. Thrive Leads ist eine All-In-One- Lösung, die keine technische Kenntnisse voraussetzt und sehr leicht zu bedienen ist.
♦ Alle von dir erstellten Formulare sind responsiv und werden auf jedem Gerät angezeigt.

Achtung!
Warte nicht zu lange, denn der Preis wird bestimmt nicht mehr lange so bleiben.

 

2016-01-18_1731

 

Wenn du es jetzt hier kaufst, dann melde dich über das Kontaktformular bei mir. Nach einer Überprüfung schicke ich dir den Link zu einer deutschen Video-Serie, in der alles ausführlicher erklärt wird.

Hier kannst du Thrive Leads kaufen und du wirst über die Möglichkeiten überrascht sein.

 

Alle Links aus dem Artikel als Übersicht:

Thrive Leads – WordPress Plugin für Opt-in-Formulare

Zwei Anmeldeformulare – Beispielseite mit zwei Einsatzmöglichkeiten

Kontaktformular – Benachrichtigen, wenn du hier gekaufst hast. Nach Überprüfung erhälst du den Link zur deutschen Video-Serie

 

Deine Meinung dazu würde mich interessieren. Schreibe mir einen Kommentar. Wenn du meinst, es könnte andere auch interessieren, dann teile den Artikel.